Startseite | Impressum | Kontakt

Häufig gestellte Fragen

Ich will zur Physiotherapie .....

Wenn Sie Beschwerden haben, kann Ihnen Ihr Arzt zur unterstützenden Krankheitsbehandlung Physiotherapie verordnen. Basis für die Verordnung ist der sogenannte „Heilmittelkatalog“. In diesem Katalog ist aufgeführt, welche Verordnung bei welchem Leiden innerhalb der Physiotherapie als sinnvoll und wirtschaftlich gilt. Hier ist auch festgelegt, wie viele Behandlungen notwendig sind. Benötigen Sie weitere Behandlungssitzungen, kann Ihr Arzt – medizinisch begründet – zusätzliche Behandlungen verordnen.

Physiotherapie – Wie teuer ist das eigentlich?

Der Gesetzgeber schreibt seit dem 1.1.2004 vor, dass gesetzlich Krankenversicherte einen Eigenanteil selbst tragen müssen. Dieser beträgt 10 % der Behandlungskosten zuzüglich 10 € pro Rezept. Aber auch hier gibt es die Möglichkeit der Zuzahlungsbefreiung.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihre Krankenkasse.
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von der Zuzahlung für Heilmittel befreit.
Das müssen Sie wissen:
Der o.g. Eigenanteil wird mit der Krankenkasse verrechnet und sind keine zusätzliche Einnahmen des Physiotherapeuten.

Wie lange ist ein Rezept gültig?

Hat Ihnen Ihr Arzt ein Rezept ausgestellt, sollten Sie möglichst bald nach einem Termin nachfragen. Die Behandlung muss innerhalb 14 Tagen nach Rezeptausstellung beginnen (GKV-Mitglieder).

Wieviele Rezepte kann ich bekommen?

Die Anzahl der Verordnungen ist nicht quartalsabhängig. Entscheidend ist die Diagnose des Arztes sowie die Vorgaben des Heilmittelkataloges.